Sommerfreizeit 2017

Am 1. August fuhren 23 gespannte Teilnehmer zusammen mit den Leitern auf die diesjährige Sommerfreizeit. Nach circa drei Stunden Busfahrt erreichten wir das Gruppenhaus Burgschenke in Rettenberg im Oberallgäu. Genau wie in den letzten Jahren gab es natürlich auch in diesem Jahr wieder viele Highlights und Programmpunkte.

  Unvergesslich war vor allem der zweitägige Hike, welcher mit einer Übernachtung und einem entspannten Grillabend auf einer Burgruine (Burg Sulzberg) endete. Ein weiteres Highlight war ein Klettergarten, welcher nur über eine spektakuläre Sesselliftfahrt erreichbar war. Nach vier Stunden Affenzirkus in den Bäumen mit einigen sehr akrobatischen Bewegungen, schossen wir schlussendlich den Berg mit der längsten Sommerrodelbahn Deutschlands hinunter. Der ein oder andere vergaß durch den plötzlichen Adrenalinkick das Bremsen und erreichte so mache Rekordzeit.

Nachdem wir eines Abends mit vielen Drogen gehandelt hatten (Drogenspiel) stand die Nachtwanderung auf dem Programm. Wir ließen uns vom Wetter nicht beirren und zogen trotz strömenden Regens hinaus in die Nacht. Selbst die Regenjacken halfen dabei nur wenig. Auf der Suche nach der verschollenen Laura stießen wir auf einige angsteinflößende Hindernisse (z.B. PickUp mit dunklen Gestalten). Mit Hilfe einer Trackerapp mussten wir Laura finden, bevor ihr etwas Schlimmes zustößt. Als wir alle völlig durchnässt waren, kamen wir Laura auf die Spur. Doch vergebens, wir kamen leider zu spät und trafen auf Sven und Natalie, die uns ordentlich erschrecken. Wir schrien laut, hatten aber auch Spaß, vor allem als wir eine andere Gruppe beobachten durften, denen dann genau das gleiche passierte.

Weiter tolle Highlights waren....

→ Wasserschlacht

→2k17 Olympiade

→ Kegeln beim netten Wirt

→ Stadtspiel in Immenstadt

→ Mini Playback-Show

→ IG's: Fotolovestory, Maskengipsen, Zeitung

→ WettenDass

→ Schlag den Leiter

→ Parteyy (mit den Nachbarmädels)

→ Badesee

→ Extreme Activity

Nach den 10 schönsten Tagen der Sommerferien brachte der Busfahrer alle 23 müden Teilis und die noch müderen Leiter zurück nach Hause in das schöne Stuttgart.

Vielen Dank für die schöne Zeit! Wir freuen uns bereits schon jetzt auf die nächste Freizeit!

(Für den Jugendrat Philipp Gaul)